Übungs- und Pokalschießen des Sellen-Veltruper Schützenvereins

DSC 0447

Übungs- und Pokalschießen in Sellen-Veltrup
Am letzten Freitag trafen sich zahlreiche Mitglieder des Schützenvereins Sellen-Veltrup im
Schießstand in der Waldfreiheit, um ihre Zielsicherheit beim Übungs- und Pokalschießen
unter Beweis zu stellen. Es war das erste mal seit Ausbruch der Pandemie, dass dort mit
dem Kleinkaliber auf die 10er Ringscheibe geschossen wurde, um in den beiden
Wettbewerben den besten Schützen zu ermitteln. Beim Übungsschießen setzte sich der
Sieger des letzten Pokalschießens vor der Pandemie Werner Sundermann mit 41 von 50
möglichen Ringen durch und zeigte damit, dass er seine Zielsicherheit nicht verlernt hat. Mit
leichtem Abstand folgte Mathias Dudek mit 40 Ringen vor Stefan Prümers mit 37 Ringen, der
diesen dritten Platz im Stechen gegen Thomas Lammering und Christian Greiwe errang.
Beim  Pokalschießen setzte sich Hans Bernd König mit 48 Ringen als Gewinner vor Mathias
Dudek mit 46 Ringen durch und sicherte sich somit den begehrten Wanderpokal. Den dritten
Platz sicherte sich Werner Sundermann nach zunächst 44 Ringen im Stechen gegen
Thomas Lammering . Bei Faßbier und Essen vom Grill wurde das Übungs- und
Pokalschießen sichtlich genossen und bildete die traditionelle Generalprobe für das
Schützenfest, welches in diesem Jahr vom 28. bis 30. Mai in der Waldfreiheit stattfindet.

 
zurück nach oben
realisiert von Burnerpage mit editly.